Aktuelles

01.01.2013
Forschungsbeiträge

Ändern Sie mehrmals täglich den Inhalt Ihrer Startseite?

Wenn ich einen Online-Shop betreiben würde, dann würde ich dies tun – und auf diese Weise die Shop-Umsätze steigern.

Das klappt? Ich bin mir fast sicher, ja.

Schauen wir uns dazu mal einen erfolgreichen Buchändler an, bei dem ich immer wieder gerne einkaufe. Dieser verändert seine im Schaufenster ausgelegten Bücher bis zu vier Mal am Tag.

Warum betreibt er diesen Aufwand? Er hat beobachtet, dass am Vormittag relativ viele Stundenten/-innen das Schaufenster „passieren“. Um die Mittagszeit und am frühen Nachmittag sind es überdurchschnittlich viele Frauen, und ab 17h sind unter den Passanten sehr viele gut gekleidete Menschen im „Business Look“, beladen mit Aktenkoffer oder Laptoptasche.

Mit dieser Erkenntnis ausgestattet, verändert der Händler um 9h, 12h und 17h einen Teil seiner Schaufensterauslage.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Usability-Tests „im eigenen Haus“ durchführen – zuschauen, Probleme erkennen und lernen!

Machen Sie das auch ab und zu: Andere Menschen beobachten - im Café, beim Bummeln in der Innenstadt, auf Veranstaltungen oder beim Einkaufen?

Ich mache das eigentlich ganz gerne mal. Für mich als (neugieriger) Forscher eine Quelle für Anregungen, Ideen und neues Wissen über das Verhalten von Menschen.

Haben Sie schon mal zugeschaut wir Ihre Kunden und Besucher sich auf Ihrer Website bewegen, wo sie hinschauen und worüber sie sich ärgern?

Einige von Ihnen werden die Frage mit "Ja" beantworten, nehmen Usability-Tests im Lab doch stetig zu. Aber auch für Sie lohnt es sich weiterzulesen, denn sogenannte "Inhouse Usability-Tests" haben andere Vorzüge und Einsatzbereiche als klassische Nutzertests in einem Usability-Labor.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Bleiben Sie im Gespräch mit Kunden und Site-Besuchern – Fallbeispiel Frankonia Kundenblog

Wann haben Sie das letzte Mal mit einem Ihrer Kunden oder Site-Besuchern gesprochen? Diese zu ihren Wünschen, Anforderungen und nach ihrer Zufriedenheit befragt? Haben Sie überhaupt schon mal mit Besuchern Ihrer Website gesprochen?

Sie sind nicht alleine, wenn Sie auf diese Fragen die Antwort geben: “Eigentlich noch nie!” oder “Ist schon länger her. Machen wir einmal im Jahr in unserer großen Kundenumfrage”. Genau an dieser Stelle setzt ein Kundenblog ein.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Surfverhalten im Web: Wie viele unterschiedliche Websites werden genutzt?

Sie rufen Ihre Mails ab, nehmen ein Telefonat an, sprechen mit Kollegen und dann … dann rufen Sie Ihren Browser auf um zu Surfen.

Frage: Wie viele unterschiedliche Websites rufen Sie während einer Surfsession auf? Also betrachtet vom Zeitpunkt des Browseraufrufs bis hin zur Zuwendung zu einer anderen Tätigkeit.

Genau diese Frage haben wir 600 Webnutzern/-innen aus Deutschland gestellt onlinerepräsentative Stichprobe.

 

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Stellschrauben bei der Optimierung von Hotel-Websites – Wo sollte angesetzt werden?

2 von 3 Nutzern einer Hotel-Website sind mit den dort gebotenen Inhalten, Funktionen oder der Bedienung (Usability) nicht zufrieden. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer eResult Studie zu Optimierungspotenzialen von Hotel-Websites.

Befragt wurden 136 Webnutzer/-innen aus Deutschland, ausgewählt aus einer Gesamtheit von insgesamt 600 Webnutzern/-innen (onlinerepräsentativ für Deutschland). Zentrales Selektionsmerkmal waren die Nutzungsintensität und der letztmalige Besuch einer Hotel-Website: Die 136 befragten Personen zeichnen sich dadurch aus, dass sie in den vergangenen 2-3 Wochen mindestens einmal eine Hotel-Website intensiv genutzt haben. Damit wurde gewährleistet, dass die Daten zur Zufriedenheit mit Hotel-Websites zuverlässig und auch gültig sind.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Ausdrucken oder Lesen am Bildschirm - Welches Verhalten nimmt zu?

Im Rahmen der monatlich durchgeführten Mehrthemenbefragung eResult Omnibus wurden 600 Webnutzer/-innen aus Deutschland (onlinerepräsentativ) befragt, wie sich das Leseverhalten am Bildschirm in den letzten Monaten verändert hat.

Frage war: „Wie hat sich Ihr Leseverhalten in den letzten Monaten verändert? Lesen Sie Texte zunehmend am Bildschirm oder drucken Sie Texte öfters aus?“

Ein überraschendes Ergebnis und sich daraus ergebende Erkenntnisse zur Gestaltung von Websites werden im Forschungsbeitrag dargestellt.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Wie kann die Rücksendequote gesenkt werden, ohne die Nutzer zu vergraulen?

Bestellungen im Internet werden immer häufiger getätigt. Damit die Ware allerdings zu den Käufern kommt, muss sie verpackt und von einem Zustelldienst befördert werden. Dabei entstehen Kosten. Wer aber trägt diese Kosten und wie könnte man diese Kosten für die Kunden „erträglicher“ machen?

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Nutzertagebuch-Studien erfolgreich durchführen – auf die richtige Auswahl des Erhebungsverfahrens kommt es an

Die Einsatzbereiche für Nutzertagebücher sind vielfältig. In dieser Studie wurden einige Fragestellungen aufgezeigt, für die diese Art der Untersuchung besonders geeignet ist. Wie aber wählt man die geeignete Methode aus, um die gestellten Fragen bestmöglich beantwortet zu bekommen? Am Beispiel einer Untersuchung der Einflüsse auf den Entscheidungsprozess beim Autokauf wird die Konzeption einer Nutzertagebuch-Studie verdeutlicht.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Nutzertagebücher liefern ganz neue Einsichten in die Welt der Verbraucher

Nutzertagebuch-Studien, die auf der Tagebuchmethode basieren stellen bei einigen Fragestellungen eine Ideale Ergänzung zu Befragungen oder Usabilitytests dar. Sie sind auf vielfältige Arten durchführbar, eine einheitliche Vorhegensweise gibt es nicht. In der Studie werden verschiedene Techniken und Methoden vorgestellt, die bei der Studienkonzeption ausgewählt und miteinander kombiniert werden können.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Der (Kunden-)Blog als innovatives Marktforschungsinstrument

Was kann ein Kundenblog leisten? Erste Erkenntnisse des Einsatzes.

Eine neu entwickelte Methode, um schnell und effektiv die „Stimme des Nutzers“ einzuholen bei aktuellen Projektfragestellungen ist der Kundenblog. Dieser lässt sich ebenso einsetzen, um Erfahrungsberichte aufzunehmen, Innovationen gemeinsam mit dem Nutzer zu entwickeln, Feedback einzuholen zur aktuellen Website uvm. Optisch unterscheidet er sich kaum von einem „normalen“ Blog. Auf die Besonderheiten, die ihn neu und einzigartig machen, wird nachfolgend eingegangen: Das Konzept des Blogs wurde quasi neu entdeckt und kann damit bestimmte Anforderungen abdecken, die bislang nicht möglich waren, nämlich z. B. schnell und flexibel mit dem Nutzer in die Diskussion treten. Für karstadt.de wurde die Idee des Kundenblog erstmalig umgesetzt, eigens rekrutierte Karstadt-Kunden bzw. Nutzer dürfen hier bloggen.

Weiterlesen