Produktvideos - Vorteile für Händler und Konsumenten

Im Rahmen einer Studie zum Einsatz von Produktvideos auf Produktdetailseiten, hat die eResult GmbH eine Nutzerbefragung - online repräsentativ für Deutschland – durchgeführt.
Außerdem fand ein Nutzertest im Usability-Lab statt, wobei der Schwerpunkt darauf lag, wie Produktvideos genutzt werden und was sie für Vorteile für Konsumenten und Händler haben.

Bei sehr vielen Online-Shops, wie z. B. Otto.de, Baur.de oder Neckermann.de, werden bereits Produktvideos eingesetzt. Die Untersuchung der Produktdetailseiten der Online-Shops amazon.de, hse24.de, mediashop.tv und sonnenklar.tv hat ein paar entscheidende Ergebnisse für den Einsatz von Produktvideos geliefert.

Durch den Einsatz von Produktvideos, ist es möglich das Einkaufserlebnis der Konsumenten zu intensivieren. Zusätzlich können Nutzer sich mit Hilfe von Produktvideos leichter für ein Produkt entscheiden, da es in Aktion bzw. Nutzung gesehen wird und so die Produktbeschreibungen oder Funktionsweisen besser verstanden werden.

Die oben genannten Vorteile für Kunden, resultieren in einer

  • höheren Kundenbindung
  • Senkung der Retouren

  • Erhöhung der Conversion-Rate

Dies konnten wir, die eResult GmbH, im Rahmen zahlreicher Studien für Online-Shops immer wieder feststellen. Fallstudien von Online-Shops belegen diese Wirkungsbewertung zwischen dem Einsatz von Produktvideos und Umsatzeffekte ebenfalls.

So hat Schmuck-Versender Ross-Simons durch den Einsatz von 300 Produktvideos die Retouren um 10% gesenkt. Kunden schicken nur noch Produkte auf Grund von Größendifferenzen oder Ähnlichem zurück. Eine Erhöhung der Conversion-Rate konnte beispielsweise der Versandhändler Baur feststellen. Durch den Einsatz von ca. 1000 Produktvideos für verschiedene Marken, konnte die Conversion-Rate innerhalb mehrerer Monate im zweistelligen Prozentbereich verbessert werden. Das bedeutet Baur hat mit 11 Euro Mitteleinsatz für die den Videodienstleister Cliplister100 Euro mehr Umsatz machen können.

Den Shop-Betreibern stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung Produktvideos in ihren Online-Shops für die Nutzer zugänglich zu machen. Am häufigsten werden Produktvideos auf Produktdetailseiten, durch einen Link zu einem Popup oder einem Layer, angeboten.
Doch werden Videolinks auf Produktdetailseiten überhaupt gesehen und genutzt?
Mit Hilfe einer Blickrichtungsmessung im Usability-Lab der eResult GmbH, konnten wir untersuchen wie eine Produktdetailseite betrachtet wird und mit welchen Maßnahmen die Wahrnehmung und Nutzung von Produktvideos auf Produktdetailseiten gesteigert werden kann.

Auf den folgenden exemplarischen Produktdetailseiten der Shops von sonnenklar.tv, amazon.de, mediashop.tv und hse24.de ist die Blickverteilung dargestellt. Ebenfalls wurde die Kontaktwahrscheinlichkeit des zielführenden Elementes, des Links zum Produktvideo, gemessen.

#
Eyetracking-Daten des Online-Shops sonnenklar.tv [Bild vergrößern]


#
Eyetracking-Daten des Online-Shops amazon.de [Bild vergrößern]


#
Eyetracking-Daten des Online-Shops mediashop.tv [Bild vergrößern]


#
Eyetracking-Daten des Online-Shops hse24.de [Bild vergrößern]


Je nach dem auf welcher dieser Seiten die Nutzer sich befinden, verändert sich die Blickverteilung.
Bei HSE24 und Mediashop wird die Navigation stark fokussiert, wohingegen sich die Blicke bei Amazon und Sonnenklar.tv eher auf den mittleren und rechten Bereich richten. Auf allen Seiten jedoch schauen sich die Nutzer die Produktinformationen recht intensiv an. Im Durchschnitt nimmt jedoch lediglich ein Drittel der Nutzer einen Link zum Produktvideo wahr.
Aus den oben dargestellten Screens lässt sich zudem ableiten, dass Nutzer schlecht beschriftete (z.B. Produkttour ist nicht eindeutig ein Video) und unterhalb des oberen Website-Drittels positionierte Links zum Produktvideo, kaum oder gar nicht wahrnehmen.
Bei HSE24 haben 77,7% Prozent der Nutzer den Link zum Video wahrgenommen. Das bedeutet die Darstellung mit Hilfe eines Icons ist vorteilhaft für die Auffindbarkeit eines Videolinks, da Symbole die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Tipps zur Darstellung und Beschreibung von Links zu Produktvideos:

  • Positionierung in der Nähe des Produktbildes, beispielsweise neben eine Zoomfunktion
  • Verwendung eines Icons, welches mit Film in Verbindung gebracht wird
  • Eindeutige Beschreibung bspw. „Produktvideo ansehen“

#
Best Practice Beispiel - Online-Shop baur.de [Bild vergrößern]

 

Fazit: Der Einsatz von Produktvideos ist nur erfolgversprechend, wenn darauf geachtet wird, wie und wo dem Nutzer deutlich gemacht wird, dass ein Produktvideo vorhanden ist.

Zur Methode

Insgesamt wurden in einer panelbasierten Online-Befragung 399 deutsche Internetnutzer befragt. Die Umfrage wurde im Rahmen der monatlich stattfindenden Bus-Befragung der eResult GmbH durchgeführt (Mai 2009). Zusätzlich wurden mittels eines Usability-Tests im Labor, mit 10 Teilnehmern, qualitative Daten erhoben.

Sind Sie anderer Meinung?

Ihre Rückmeldung zu diesen Überlegungen und Thesen interessiert uns sehr.
Schreiben Sie uns!