Digital Living Blog: eResult erweitert das Spektrum der Zielgruppenforschung

eResult erweitert sein Angebot in der Zielgruppenforschung durch das Bereithalten eines Zielgruppenblogs. Dieser ermöglicht es Produktentwicklern und Konzeptern, schnell und unkompliziert die Meinung späterer Nutzer einzuholen.

Der eResult-Zielgruppenblog fokussiert sich dabei auf zwei besonders interessante Gruppen: Digital Natives und Early Adopter. Die Digital Natives sind zwischen 18 und 25 Jahre alt, die Early Adopter zwischen 35 und 50. Beide Gruppen sind sehr aufgeschlossen und neugierig auf neue Geräte, innovative Services und sonstige Lösungen und probieren auch sonst gern aus. Sie repräsentieren damit die Nutzer von Morgen und sind so prädestiniert für Feedback und Unterstützung in der Produktentwicklung. Je 10 Vertreter beider Gruppen stehen im Blog Rede und Antwort.

Nutzbar ist der Zielgruppenblog sehr vielfältig. Besonders bieten sich aber folgende Einsatzmöglichkeiten an:

  • Feedback sammeln zu Ideen, Entwürfen, ersten Prototypen.
  • Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe kennenlernen. Auch eine Trennung in die beiden Teilnehmergruppen ist dabei möglich.
  • Gemeinsam mit der Zielgruppe Ideen und Lösungen entwickeln, die Teilnehmer also gezielt in Kreativprozessen einsetzen.

„Damit schließen wir eine Lücke im Angebot und können jetzt sehr schnell ein qualitatives Nutzerfeedback liefern, ohne sofort eine Fokusgruppe durchführen zu müssen“, so beschreibt Johanna Möller von eResult die Vorzüge des Blogs.

Die Nutzung des Zielgruppenblogs folgt dabei dem gleichen Prinzip wie die seit Jahren bei eResult etablierte Methode der kundenspezifischen Nutzer- und Forschungsblogs: Die Fragestellung wird den Teilnehmern des Zielgruppenblogs in Form eines Blogbeitrags vorgestellt. Diese geben Feedback per Kommentar, beantworten Fragen und steuern eigene Ideen bei. Jede Diskussion wird dabei von Experten moderiert und erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit, um Ideen und Entwürfe zu schützen. Zum Abschluss erfolgt die Auswertung in Form eines Reports, der Antworten auf die relevanten Fragen liefert.

Download der vollständigen Pressemeldung (als Word-/Pdf-Dokument)