Zielgruppenblog „Digital Living“

Im Digital Living Blog haben Sie die Gelegenheit, Feedback und Anregungen von Personen zu bekommen, die eine besondere Affinität zum „digitalen Leben“ und neuen Technologien haben. Durch ihre Aufgeschlossenheit sind diese Personen Vorreiter bei der Nutzung neuer Produkte und Services. Deshalb sind sie prädestiniert dafür, innovative Konzepte zu beurteilen und deren Entwicklung durch Ideen und konstruktive Kritik voranzutreiben.

Die Nutzung des Zielgruppenblogs ist für Sie schnell und einfach. Sie teilen uns Ihre Fragestellung mit, wir diskutieren diese mit den Teilnehmern im Blog und fassen die Ergebnisse für Sie nach einigen Tagen in einem Report zusammen.

Welche Zielgruppe bildet der Digital Living Blog genau ab?

Die im Blog zusammengefasste Zielgruppe ist besonders aufgeschlossen gegenüber neuen Entwicklungen digitaler Art. Sehr vieles wird von ihnen online abgewickelt, sei es z. B. Kommunikation, Shopping, Reisebuchung oder Banking. Auch mit der mobilen Internetnutzung z. B. über Smartphones sind sie vertraut und zeigen großes Interesse an neuen Techniken und Geräten hierfür.

Die Zielgruppe wird noch einmal in zwei Untergruppen unterteilt – die Digital Natives und die Early Adopter.

Die Digital Natives sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Sie sind schon seit der Kindheit mit dem Internet vertraut, so dass es von ihnen ganz selbstverständlich in den Alltag integriert wird.

Die Early Adopter sind zwischen 35 und 50 Jahre alt und zeichnen sich dadurch aus, dass sie jeglichen technischen Neuerungen sehr aufgeschlossen gegenüberstehen. Sie testen gern neue Services aus und schaffen sich neue Geräte an, wenn sie sie für interessant halten – das entsprechende Budget ist bei dieser Gruppe vorhanden.

Im Blog können die Meinungen beider Untergruppen gemeinsam abgefragt werden oder es kann eine Fokussierung auf einer der beiden Gruppen stattfinden. Beide Gruppen sind mit jeweils 10 sorgfältig ausgewählten Teilnehmern im Blog vertreten.

Wofür kann man den Zielgruppenblog konkret einsetzen?

Der Zielgruppenblog verhilft Ihnen zu Einblicken in die Meinungen der genannten Zielgruppen. Sie können

  • Feedback zum Status Quo oder zu neuen Entwürfen aus der Sicht der Zielgruppe sammeln,
  • Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe kennenlernen und verstehen,
  • Ideen und Lösungen gemeinsam mit der im Blog repräsentierten Zielgruppe entwickeln.

Durch den schnellen, unkomplizierten Einsatz ist der Blog ideal, wenn eine Fokusgruppe zu aufwändig wäre. Auch in Kombination mit anderen Methoden ist er hilfreich: Studien können vorbereitet werden, indem im Vorwege gemeinsam mit den Teilnehmern Ideen gesammelt oder Varianten eingeschränkt werden. Auch sind die qualitativen Ergebnisse der Blogdiskussion dazu geeignet, quantitative Befragungsergebnisse zu verstehen. Nicht zuletzt können Sie mit den im Blog vertretenen Digital Natives die Meinungen Ihrer Nutzer von Morgen kennenlernen, selbst wenn sie derzeit nicht in Ihre Kernzielgruppe fallen.

Wie läuft eine Diskussion ab und welche Leistungen sind enthalten?

  • Abstimmung der Themen: Wir nehmen Ihre Wissensbedarfe auf und strukturieren diese zu einem oder mehreren Diskussionsbeiträgen im Zielgruppenblog. Ein Beitrag umfasst dabei entweder

    • die Einholung von Feedback zu einem Produkt oder
    • die Aufforderung zum gemeinsamen Entwickeln von Ideen oder
    • Fragen zu Wünschen und Anforderungen der Zielgruppe.

    Selbstverständlich beraten wir Sie auch bei der Themenfindung und bringen unsere Erfahrungen und Ideen ein.

  • Formulierung des Beitrags: Die abgestimmten Themen werden zu einem Diskussionsbeitrag ausformuliert, mit Ihnen abgestimmt und in den Blog eingestellt. Dabei können eine oder beide Untergruppen zur Diskussion aufgefordert werden.
  • Moderation: Wir sorgen für zielführende Diskussionen und eine kreative Atmosphäre im Blog, setzen dazu stetig neue Impulse und motivieren die Teilnehmer. Auch eine inhaltlich ergänzende Rückfrage Ihrerseits ist im Grundpreis enthalten.
  • Zusammenfassung der Ergebnisse in Form eines Reports: Die Ergebnisse der Diskussion werden von uns um konkrete Empfehlungen ergänzt und in einem Report zusammengefasst.

Übrigens: Sie können die Diskussionen im Zielgruppenblog zusätzlich selbst live verfolgen. Selbstverständlich sind die von Ihnen angestoßenen Diskussionen dabei nur für Sie, Mitarbeiter von eResult und die Blogteilnehmer sichtbar.

Was kostet eine Diskussion?

Ergebnisse aus dem Zielgruppenblog sind zu verschiedenen Thementypen erhältlich, abhängig von der Zielsetzung der Diskussion. Alle Thementypen enthalten jeweils die oben genannten Leistungen.

Thementyp 1: Feedback einholen

990,- EUR pro Thema

Wenn Sie Feedback zu einem konkreten Entwurf, einer Idee oder zum Status Quo einer bestimmten Seite Ihres Webangebots haben möchten, ist dieses Paket für Sie geeignet. Auch ein Variantenvergleich von bis zu drei Entwürfen ist mit diesem Typ möglich.

Thementyp 2: Anforderungen und Erwartungen

1200,- EUR pro Thema

Sie möchten erfahren, wie die Blogteilnehmer zu bestimmten Fragestellungen stehen, welche Gewohnheiten sie haben oder welche Anforderungen sie an Services und Design stellen? Dann ist dieser Typ für Sie geeignet.

Thementyp 3: Ideen entwickeln und konkretisieren

1500,- EUR pro Thema

Mit diesem Thementyp werden die Blogteilnehmer für Sie kreativ. Sie entwickeln gemeinsam mit Ihren Ideen zu einer bestimmten Problemstellung oder führen Ihre Überlegungen fort und konkretisieren die vorhandenen Ideen.

Fallstudie - Zielgruppenblog im User Centered Design

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

Thorsten Wilhelm
+49 551 5177-426