Anforderungen erkennen

Nur wenn Sie Ihre Nutzer verstehen und deren Anforderungen kennen, können Sie Anwendungen und Services entwickeln, die begeistern. Bei der Anforderungsanalyse (Requirements analysis) können verschiedenste Methoden zum Einsatz kommen, um die Nutzer, ihren Kontext und ihre Bedürfnisse zu verstehen. Abhängig von Ihrem Produkt oder Services und dem Vorwissen über Ihre Nutzer bieten sich andere Methode bzw. Kombinationen aus Methoden an.

KANO-Analyse

Das nach Professor Kano benannte Modell erlaubt es, die Wünsche von Kunden zu erfragen, einzuordnen und bei der Entwicklung und Weiterentwicklung Ihrer Produkte und Anwendungen zu berücksichtigen. Sie erhalten durch diese Analyse eine Priorisierung Ihrer Anforderungen. Sie erfahren was für Ihre Nutzer Basisfaktoren sind, die Sie auf jeden Fall anbieten müssen um im Wettbewerb zu bestehen, und mit welchen Faktoren Sie Ihre Nutzer begeistern können.

Contextual Inquiry

Die Contextual Inquiry (auch Kontextuelles Interview oder ethnografische Studie) zeichnet sich durch eine Erhebung vor Ort, also im natürlichen Umfeld der zu untersuchenden Personen oder Gruppen aus (z.B. im Geschäft oder am Arbeitsplatz). Immer dann, wenn davon auszugehen ist, dass das natürliche Umfeld von Nutzern einer Anwendung einen bedeutenden Einfluss auf die Nutzung hat, sollte eine Contextual Inquiry in Betracht gezogen werden.

Fokusgruppen

Fokusgruppen (auch Gruppendiskussion) eignen sich besonders, um Einstellungen, Erwartungen und Haltungen von Kunden, Nutzern, aber auch Experten gegenüber Produkten (z. B. Website, Webapplikation, Software) zu erheben sowie zu einer ersten Gewinnung von Ideen. Die alltagsähnliche Kommunikationssituation in der Gruppe lässt eine "Enthüllungsatmosphäre" entstehen. Dadurch kommt es zu einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit dem Thema und einer Vielzahl von Aspekten und Sichtweisen.

Nutzertagebuch

Mit dem Nutzertagebuch können Sie neben einer Momentaufnahme einer Nutzermeinung auch einen Langzeiteindruck Ihrer Nutzer und Kunden im unmittelbaren Kontext gewinnen. Das Nutzertagebuch bietet damit den Vorteil einer realitätsnahen Verlaufsmessung. Ein ganzheitliches Nutzererlebnis wird – von der ersten Bedienung bzw. Einrichtung bis hin zum Alltagsgebrauch eines Gerätes oder einer Anwendung – somit erfassbar.

Kundenblog

Mit einem Forschungsblog haben Sie permanent ein „Ohr am Kunden“ - Sie forschen mit und über Ihre Kunden. Sie können Ihr Angebot mit Unterstützung Ihrer Kunden und Nutzer stetig optimieren und weiterentwickeln, indem Sie direkt Kundenstimmen einfangen. Ein über mehrere Monate laufender Austausch mit Ihren Kunden oder Nutzern bietet Ihnen die Gelegenheit, die Meinung Ihrer Nutzer kontinuierlich zu verfolgen und Tendenzen bezüglich der Zufriedenheit im Umgang mit Ihrer Anwendung zu erkennen.

Online-Befragung

Online-Befragungen stellen das Mittel der Wahl dar, wenn Sie eine möglichst große Anzahl an Nutzerstimmen einfangen wollen und quantitative Aussagen treffen möchten. Sie können sich auf Ihre Kunden fokussieren, indem die Nutzer Ihrer Webseite via Onsite-Befragung oder über andere Kanäle eingeladen werden. Oder Sie erforschen Nutzer, die Sie noch nicht erreicht haben, indem Sie unser Panel nutzen. Bezüglich des Inhaltes ist die Online-Befragung äußerst flexibel und somit nahezu universal einsetzbar.

Panel

eresult verfügt seit dem Gründungsjahr 2000 über ein stetig wachsendes Panel mit derzeit mehr als 60.000 Internetnutzern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir nutzen das Panel für Sie um spezielle Zielgruppen für Ihren Usability Test zu rekrutieren oder um für Sie gezielt Gruppen anzusprechen, die bisher nicht Ihre Kunden sind.