Newsletter Dezember 2014

Zertifizierung für UX Professionals - 2014 buchen, 2015 erhalten!

Noch Weiterbildungsbudget für 2014 übrig?
Wie wär’s mit einem Seminar und dem Abschluss „Certified Professional for Usability and User Experience“?

Klingt gut, ist wertvoll und vor allem anerkannt.

Wir sind Trainingsanbieter des UX Qualification Board (UXQB) und bieten Ihnen Vorbereitungskurse für die Prüfung zum Certified Professional for Usability and User Experience.

Für die nächste Veranstaltung in Frankfurt am Main am 23./24.01.2015 sind noch wenige Plätze frei. Sollte das nicht klappen sind die nächsten Termin nicht weit:

  • 27.-28.02.2015 in Frankfurt
  • 02.-03. März 2015 in Hamburg

Weitere Informationen zur Zertifizierung und unserem Seminarangebot bietet Ihnen unsere Website: eResult Seminare und Workshops.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Qualität als elementarer Bestandteil der User Experience

Studie: Produktdetailseiten nützlich gestalten!

Buchtipp: Das 1x1 für erfolgreiche E-Commerce Projekte

Fallstudie: User-Centered Design Reality-Check - Der Relaunch von eresult.de

Wir wünschen Ihnen viele neue Erkenntnisse beim Lesen unseres Newsletters.
Bleiben Sie uns auch 2015 treu und empfehlen Sie uns gern weiter.

Alles Gute für das kommende Jahr -
Vor allem Gesundheit und viel Zeit für Zufriedenheit.

News aus der Forschung

Qualität als elementarer Bestandteil der User Experience

Es wird leider oft übersehen, aber Qualität bedeutet schlichtweg Nutzeranforderungen erfüllen.

Das setzt voraus:

Dr. Sebastian Feige (eResult UX Berater am Standort Hamburg) arbeitet diese Faktoren für mehr Qualität in einer Meta-Studie auf, bietet Einblicke in „Bad Practices“ und beschreibt zentrale, qualitätssichernde Maßnahmen.

Forschungsbeitrag: Qualität und UX.

Produkte und Tools

eResult Studie – Produktdetailseiten:  Die richtigen Dinge bieten und optimieren!

Bleiben Sie aufmerksam und up to date, wenn es um die Gestaltung von Produktdetailseiten geht – hier entscheidet sich der Shop-Besucher für oder gegen den Kauf und sollte daher alle Fragen beantwortet bekommen. Doch:

  • Welche Funktionen sind für ihn relevant, welche sind ihm egal, und womit können Sie ihn begeistern?
  • Welche Inhalte erwartet ein Online-Shopper auf diesen Seiten?

Unsere aktuelle KANO-Studie zur nutzergerechten Gestaltung von Produktdetailseiten deckt es auf, und zwar getrennt nach den Sortimenten Mode & Elektronik – denn hier gibt es selbstverständlich Unterschiede, insbesondere wenn es um die visuelle Präsentation des Produktes und die Darstellung der Produkteigenschaften geht.

Zudem haben wir die mobilen Endgeräte einbezogen: 50% der 1.700 Studienteilnehmer nannten uns ihre Erwartungen & Wünsche an Detailseiten beim Shopping mit dem Smartphone.

Nutzen Sie unsere Studienerkenntnisse, um Ihrem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein und Ihre Besucher zur Bestellung zu führen. Ausgewählte Studienerkenntnisse liefern wir Ihnen „frei Haus“ in unserer Download-Area (Mode, Elektronik)- den kompletten Studienband für beide Sortimente  bieten wir Ihnen für nur 249.- EUR an

Buchtipp

100 Tipps für den E-Commerce -
Das 1x1 für erfolgreiche E-Commerce Projekte

Als UX Professional sollte man ab und zu auch mal „über den Tellerrand“ schauen. Das ist vor allem im E-Commerce wichtig. 

Nicht immer verstehen sich Shop-Manager und UXler. Die Gründe sind vielfältig. Einer ist sicher hier zu finden:

(Wir) UXler kennen bzw. verstehen nicht immer die Komplexität, die mit dem Betreiben eines Online-Shops verbunden ist. 

Das eBook des Kompetenznetzwerkes United E-Commerce hilft dabei. Wissen aus 12 Disziplinen des Shop-Managements (Shop-Lösungen, Hosting, Rechtsfragen, Zertifizierung, E-Mail Marketing und auch UX) wird darin zusammengestellt und prägnant beschrieben. Und das kostenlos für Sie!

Mehr Details zum eBook und eine Downloadmöglichkeit finden Sie auf unserem Blog.

Referenzen und Fallstudien

User-Centered Design Reality-Check:
Der Relaunch von eresult.de

Nach einer stetigen Weiterentwicklung der Optik und der Funktionen unserer Website seit dem Jahr  2006 „im Detail“, haben wir in den letzten Monaten an einem Relaunch gearbeitet.

Wir – das waren vor allem Jan Pohlmann, Andrea Struckmeier und Tobias Karsch, unterstützt durch Jan Schultze, Marie Tews und Joanna Oeding. Externe Hilfe gab's beim Layout durch elbfeuer (Hamburg) und überblick (Bielefeld) beim Umsetzen in Typo3.

Zentrale Ziele:

  • Moderner wirken,
  • mobil nutzbar sein und
  • schneller zu unseren Produkten finden.

Wir hoffen sehr, dass uns das gelungen ist.

Ihre Meinung und Ihre Hinweise sind uns stets wichtig. Nutzen Sie daher gern die Gelegenheit für Lob, Kritik und natürlich auch Anmerkungen.

Und für alle die erfahren möchten, wie wir vorgegangen sind, empfehlen wir unsere Blogserie zum Relaunch: User-Centered Design Reality-Check.