Newsletter August 2016

eResult im neuen Gewand - der Herbst macht's möglich

Für gewöhnlich ist es das Frühjahr, indem Neues entsteht und Veränderungen Wurzeln schlagen. Bei uns ist es in diesem Jahr etwas anders, zumindest was das äußere Erscheinungsbild von eResult angeht. Ausschlaggebend war für uns, dass unsere Stärken und das wofür wir stehen möchten, nicht mehr ausreichend gut durch unser Corporate Design repräsentiert wird.

Nach 16 Jahren ist es an der Zeit, der Marke ein frischeres, moderneres und vor allem zur Ausrichtung passendes Erscheinungsbild zu geben. Wir sind schon lange nicht mehr nur eCommerce und auch der Claim "Research & Consulting" wird unseren Leistungen nicht mehr voll und ganz gerecht.

Dieser Meinung ist auch Elske Ludewig, Principal UX-Consultant & Teamleitung Büro Göttingen sowie Head of Team Brand bei eResult: "Die Überarbeitung unseres Markenauftrittes soll dem was wir sind und was wir anbieten noch besser gerecht werden. Von Research, über Beratung bis hin zu Design bieten wir schließlich das ganze Portfolio einer UX-Agentur an." Ein Teil dieser Veränderung ist zudem wie Frau Ludewig anspricht auch die Hinzunahme eines neuen Geschäftsfeldes: Wir bieten nun auch Leistungen aus den Bereichen Konzeption & Design an.

Da wir das ReBranding, wie alles was wir tun gründlich und richtig machen wollten, haben wir uns Unterstützung von außen geholt und sind nutzerzentriert und systematisch vorgegangen.  Das Ergebnis werden Sie in den nächsten Tagen und Wochen zu sehen bekommen. Und auch dieser Newsletter erscheint das letzte Mal im alten Gewand. Wir freuen uns darauf, hoffen Sie sind ein bisschen neugierig geworden und freuen uns, Ihnen bei Gelegenheit mehr davon erzählen zu können. Vielleicht sehen wir uns auf einer der unten empfohlenen Veranstaltungen? Falls nicht, besuchen Sie uns doch einmal in unserem High-End UX-Labor in Köln, welches Sie ab sofort auch für Ihre eigenen Tests mieten können.

 

Produkte und Tools

Wir öffnen die Pforten: Nutzen Sie unser Usability & User Experience Labor in Köln


Wenn Sie sich mit komplexen Fragestellungen zu Ihren Produkten beschäftigen und wissen wollen, wie Sie die Nutzungsfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit Ihrer digitalen User Interfaces, Services und Webpräsenzen kostengünstig untersuchen können, sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse. Seit Juli 2016 bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unser voll ausgestattetes UX Labor im Herzen von Köln kostengünstig anzumieten. Bei uns haben Sie die optimalen Voraussetzungen: von klassischem Usability-Test, HD-Live-Streaming und Eye-Tracking (Desktop & Mobile) bis zur Fokusgruppen-Diskussion ist alles möglich.


Wir bieten Ihnen die Wahl: Von "rund um sorglos" bis Do-it-yourself. Als Full Service UX Agentur bieten wir Ihnen bei Bedarf das ganze Spektrum der UX Beratung: Gerne übernehmen wir auch sowohl die Probanden-Rekrutierung, Testplanung, Interviewdurchführung, Auswertung sowie Beratung durch unsere erfahrenen Consultants. Ganz nach Ihren Anforderungen und Bedürfnissen.

Klassische Teststudios haben sehr oft einen entscheidenden Nachteil: Sie sind nicht eingerichtet auf die Erfordernisse guter Use-Labs! Durch unsere vielfältige UX- sowie Testing-Erfahrung wissen wir jedoch worauf es ankommt. Mit unserem Lab in Köln bieten wir Ihnen die Möglichkeit ein State-of-the-Art Use-Lab zu nutzen. Schnell, effizient und vor allem ohne mit eigener Technik jedes Mal von Neuem ein Lab aufbauen zu müssen.

Interesse an Details? Sie finden diese auf unserem Blog: Wir öffnen die Pforten: Usability & User Experience Labor ins Köln mieten.

weitere Infos zu unserem Lab und Standort in Köln

 

Neues aus der Forschung

Fahrzeugsteuerung aus der Ferne: Nutzerzentrierte Entwicklung einer Car-Remote-App


Unsere modernen und vernetzten Autos kommunizieren nicht nur mit dem Hersteller oder untereinander, sie sollen unter dem Stichwort Connected Car auch die Kommunikation mit dem Fahrer einfacher und flexibler machen. Außer diversen Steuerfunktionen im Auto selbst, gibt es inzwischen auch die Möglichkeit über das Smartphone oder Tablet mit dem Auto in Verbindung zu treten.

Wir sprechen bei solchen Apps von "Car-Remote-Apps" und sie ermöglichen die Kommunikation und Interaktion mit dem Fahrzeug aus der Ferne. Wenn das Auto im Parkhaus also mal nicht auffindbar ist, man sich vor einer längeren Fahrt über Reifendruck und Ölstand informieren möchte, oder bei einsetzendem Regen die Fenster noch schnell schließen möchte, kann man dies bequem über eine App tun.

Xaver Bodendörfer, UX Consultant am Standort München, hat sich intensiv mit solchen Apps beschäftigt und eine umfassende Anforderungsanalyse durchgeführt. Den entwickelten Personas wurden dann Funktionen zugeordnet, die für ihre Bedürfnisse besonders relevant sind. Denn der künftig steigende Funktionsumfang macht die benutzerfreundliche Gestaltung einer Remote-App herausfordernd.

Deshalb visualisierte und testete Herr Bodendörfer seine Erkenntnisse auch gleich in Form eines Prototypens für eine Car-Remote-App. In einem Forschungsbeitrag hat er die gesamte Entwicklung inkl. Ausschnitte des Prototypens zusammengestellt.

Der Beitrag beschreibt die Entwicklung und Evaluation eines Konzepts entlang des gesamten User Centered Design Prozesses.

zum Forschungsbeitrag

 


Methoden & Projekte

Die Qual der Wahl: Welche User Research Methode ist die richtige für Ihre Fragestellung?


Die Auswahl der Methode steht am Anfang jedes User Experience Research Projektes. Diese Auswahl ist jedoch nicht immer einfach. Jede Methode hat ihre besonderen Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gilt. Methodenmatrizen klassifizieren User Research Methoden nach bestimmten Kriterien und können so als erste Eingrenzung bei der Entscheidungsfindung helfen.

Andreas Kramm, UX Berater bei eResult am Standort Köln, bietet in seinem Forschungsbeitrag einen guten Überblick über Methodenmatrizen, die helfen können sich je nah Fragestellung und Entwicklungsphase für eine richtige Herangehensweise zu entscheiden und gibt Tipps was Sie außerdem bei Ihrem User Research beachten sollten. Außerdem wird noch einmal in Erinnerung gerufen wie groß die Methodenvielfalt im UX Research Bereich über den klassischen Usability-Test im Labor hinaus eigentlich ist!

Methodenmatrizen als Unterstützung bei der Methodenwahl: Schauen Sie gleich mal welche Methode für Sie passt:

zur Methodenmatrix

 

Veranstaltung

Unser Veranstaltungstipp für den Herbst: UX Congress 2016 am 06. & 07. Oktober in Frankfurt


Es ist wieder soweit: Am 06. & 07. Oktober 2016 treffen sich in Frankfurt am Main beim UX Congress 2016 Top Referenten, UX- und Usability-Professionals, UX-Designer, Verantwortliche für E-Commerce und Online-Marketing sowie Web-Agenturen. Und eResult ist sowohl als Sponsor, Aussteller als auch unter den Referenten dabei.

Wir freuen uns, wenn wir Sie an unserem Stand begrüßen dürfen. Wundern Sie sich aber nicht, wenn Sie unser Logo nicht gleich wiedererkennen! Wir wollen diese Gelegenheit nutzen um Ihnen und den Besuchern unser neues Gewand und Markenauftritt vorzustellen! Seien Sie gespannt!

Außerdem fordern wir Sie heraus und veranstalten eine kleine UX Design-Challenge an unserem Stand. Die Besucher können sich bei uns im Scribblen und Prototypen versuchen und sehen, wie schnell solche Ideen im Rahmen eines UX-Tests mit tatsächlichen Endanwendern erprobt werden kann. Das beste Konzept wird am Ende des Events prämiert!

Richard Bretschneider, Senior User Experience Consultant, hält einen interessanten Vortrag zum Thema: "Onboarding in Mobile Apps - Der erste Eindruck zählt", Dienstag, 06. Oktober 2016, 12:30 - 13:00 Uhr, Raum 1.

Übrigens: Sie als unser Kunde erhalten 25% Rabatt auf die Konferenztickets! Schicken Sie bei Interesse eine E-Mail an Martin Beschnitt martin.beschnitt@eresult.de.

Wir freuen uns, wenn auch Sie in diesem Jahr beim UX Congress dabei sind - als Zuhörer und/oder Besucher an unserem Stand. Wenn Sie uns gerne auf einer anderen Veranstaltung besuchen möchten, kommen Sie auch gerne vom 04.-07. September zur diesjährigen MUC in Aachen, auf der wir ebenfalls vertreten sein werden.

weitere Informationen zum UX Congress 2016

 

In eigener Sache

Neue Kollegen in München und Köln


Wir freuen uns gleich zwei neue, erfahrene Senior User Experience-Consultants bei eResult an Bord willkommen heißen zu dürfen!

Seit Mai 2016 arbeitet Daniel Wolf für die eResult GmbH als Senior User Experience Consultant am Standort München. In den vergangenen Jahren hat er für verschiedene Firmen als Product Owner die Software-Entwicklung vorangetrieben. Hier konnte er sein methodisches Know-How vor allem mit verschiedenen Projektmanagement-Methoden (Scrum, Kanban, Lean) und Methoden der UX-Forschung erweitern (z.B. Interpretation von Analytics-Zahlen, Remote-Interviews & A/B-Testing). Als UX-Research Consultant konnte er bereits verschiedene Kunden aus unterschiedlichsten Branchen bei der Entwicklung ihrer optimalen User Experience begleiten und ein breites methodisches Spektrum aufbauen.

Weiteren Zuwachs erhielt eResult durch Richard Bretschneider, der unser Team in Köln seit April 2016 als Senior User Experience Consultant unterstützt.
Bereits in seinem Studium der Informatik und der Kommunikationswissenschaften an der RWTH Aachen, spezialisierte er sich auf das Thema Usability und erlangte  einen interdisziplinären Blick aus technischer, psychologischer und sprachwissenschaftlicher Perspektive.
Vor seiner Zeit bei eResult war Richard Bretschneider als User Experience Konzepter mit dem Schwerpunkt Android und iOS bei HRS sowie Burda Forward beschäftigt. Zudem entwickelte er als Freelancer Musiksoftware für international agierende Kunden aus Deutschland und den USA. Seine Arbeiten und Forschungsergebnisse stellte er bei Konferenzen, wie z.B. der HCI International in Los Angeles 2015 vor und publizierte in den Conference Proceedings von Springer.

Wir freuen uns sehr die beiden nun im Team zu haben und setzen auf eine gute Zusammenarbeit.

 

16. Jahrgang, Ausgabe 5/2016
Erscheinungsdatum: 31.06.2016
Kontakt: newsletter@eresult.de

 

Der eResult-Newsletter im Überblick

  • Erscheint 6x im Jahr
  • Aktuelle Forschungsergebnisse sowie innovative Methoden der Online-, und Usability- und User Experience-Forschung
  • Vergünstigte Teilnahme an Veranstaltungen
  • Nützliche Hinweise auf Bücher, Websites und Forschungstools
  • u. v. m.

Jetzt anmelden