Know-how aus der Usability-Forschung und Praxis

Unsere Forschungsbeiträge bieten Ihnen wertvolle Informationen und Tipps zur nutzergerechten Gestaltung von Websites, Online-Shops, Web-Applikationen und mobilen Anwendungen (z. B. iPhone). In Form von Fallstudien, Ergebnissen eigener Studien, Benchmarking-Analysen und anwendungsorientierten Grundlagenbeiträgen erläutern wir zentrale Erfolgsfaktoren bei der Gestaltung interaktiver Anwedungen. Wir gehen auch auf die Einsatzbereiche und Grenzen gängiger Methoden und Verfahren der Online- und Usability-Forschung ein.

01.01.2013
Forschungsbeiträge

Stellschrauben bei der Optimierung von Hotel-Websites – Wo sollte angesetzt werden?

2 von 3 Nutzern einer Hotel-Website sind mit den dort gebotenen Inhalten, Funktionen oder der Bedienung (Usability) nicht zufrieden. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer eResult Studie zu Optimierungspotenzialen von Hotel-Websites.

Befragt wurden 136 Webnutzer/-innen aus Deutschland, ausgewählt aus einer Gesamtheit von insgesamt 600 Webnutzern/-innen (onlinerepräsentativ für Deutschland). Zentrales Selektionsmerkmal waren die Nutzungsintensität und der letztmalige Besuch einer Hotel-Website: Die 136 befragten Personen zeichnen sich dadurch aus, dass sie in den vergangenen 2-3 Wochen mindestens einmal eine Hotel-Website intensiv genutzt haben. Damit wurde gewährleistet, dass die Daten zur Zufriedenheit mit Hotel-Websites zuverlässig und auch gültig sind.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Ausdrucken oder Lesen am Bildschirm - Welches Verhalten nimmt zu?

Im Rahmen der monatlich durchgeführten Mehrthemenbefragung eResult Omnibus wurden 600 Webnutzer/-innen aus Deutschland (onlinerepräsentativ) befragt, wie sich das Leseverhalten am Bildschirm in den letzten Monaten verändert hat.

Frage war: „Wie hat sich Ihr Leseverhalten in den letzten Monaten verändert? Lesen Sie Texte zunehmend am Bildschirm oder drucken Sie Texte öfters aus?“

Ein überraschendes Ergebnis und sich daraus ergebende Erkenntnisse zur Gestaltung von Websites werden im Forschungsbeitrag dargestellt.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Wie kann die Rücksendequote gesenkt werden, ohne die Nutzer zu vergraulen?

Bestellungen im Internet werden immer häufiger getätigt. Damit die Ware allerdings zu den Käufern kommt, muss sie verpackt und von einem Zustelldienst befördert werden. Dabei entstehen Kosten. Wer aber trägt diese Kosten und wie könnte man diese Kosten für die Kunden „erträglicher“ machen?

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Nutzertagebuch-Studien erfolgreich durchführen – auf die richtige Auswahl des Erhebungsverfahrens kommt es an

Die Einsatzbereiche für Nutzertagebücher sind vielfältig. In dieser Studie wurden einige Fragestellungen aufgezeigt, für die diese Art der Untersuchung besonders geeignet ist. Wie aber wählt man die geeignete Methode aus, um die gestellten Fragen bestmöglich beantwortet zu bekommen? Am Beispiel einer Untersuchung der Einflüsse auf den Entscheidungsprozess beim Autokauf wird die Konzeption einer Nutzertagebuch-Studie verdeutlicht.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Nutzertagebücher liefern ganz neue Einsichten in die Welt der Verbraucher

Nutzertagebuch-Studien, die auf der Tagebuchmethode basieren stellen bei einigen Fragestellungen eine Ideale Ergänzung zu Befragungen oder Usabilitytests dar. Sie sind auf vielfältige Arten durchführbar, eine einheitliche Vorhegensweise gibt es nicht. In der Studie werden verschiedene Techniken und Methoden vorgestellt, die bei der Studienkonzeption ausgewählt und miteinander kombiniert werden können.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Der (Kunden-)Blog als innovatives Marktforschungsinstrument

Was kann ein Kundenblog leisten? Erste Erkenntnisse des Einsatzes.

Eine neu entwickelte Methode, um schnell und effektiv die „Stimme des Nutzers“ einzuholen bei aktuellen Projektfragestellungen ist der Kundenblog. Dieser lässt sich ebenso einsetzen, um Erfahrungsberichte aufzunehmen, Innovationen gemeinsam mit dem Nutzer zu entwickeln, Feedback einzuholen zur aktuellen Website uvm. Optisch unterscheidet er sich kaum von einem „normalen“ Blog. Auf die Besonderheiten, die ihn neu und einzigartig machen, wird nachfolgend eingegangen: Das Konzept des Blogs wurde quasi neu entdeckt und kann damit bestimmte Anforderungen abdecken, die bislang nicht möglich waren, nämlich z. B. schnell und flexibel mit dem Nutzer in die Diskussion treten. Für karstadt.de wurde die Idee des Kundenblog erstmalig umgesetzt, eigens rekrutierte Karstadt-Kunden bzw. Nutzer dürfen hier bloggen.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Imagery III: Erwartungskonforme Website-Gestaltung – Ergebnisse einer Längsschnittanalyse (2003 bis 2009)

Seit der Verbreitung des Internet und der damit verbundenen Entwicklung von Webseiten beschäftigen sich Forscher und auch Praktiker (Konzepter, Designer) mit der Anordnung von Elementen auf Webseiten (Layout). An welchen Stellen erwarten Nutzer die Navigation, das Logo bzw. die Suchfunktion? Solche und ähnliche Fragen bekommen wir von unseren Kunden im Rahmen von Auftragsprojekten immer wieder gestellt.

Nicht nur das Internet und die dort abrufbaren Sites haben sich rasend schnell entwickelt, auch haben die Internetnutzer durch häufige und intensive Surfsessions viele neue Erfahrungen gesammelt. Diese neuen Erfahrungen führen zu Anpassungen mentaler Modelle in Bezug auf die Gestaltung von Webseiten und die Anordnung von Elementen darauf.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

eResult Studie zur seniorenfreundlichen Website-Gestaltung: Senioren nutzen Websites „anders“ ...

… das konnten wir im Rahmen eines Nutzertest im Usability-Lab auf eindrucksvolle Weise feststellen. Senioren lesen Texte am Bildschirm, nutzen Hilfen Erläuterungen und schreiben sich selbst Nutzungsprobleme zu. Drei von zahlreichen Erkenntnissen aus einem Usability-Tests mit Vertretern der Zielgruppe 50plus.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Nutzerzufriedenheit messen – einmal im Jahr oder am besten regelmäßig?

Eine interessante Frage, die sich unsere Kunden immer öfter stellen.

Kurz zum Hintergrund: Mit Hilfe von Onsite-Befragungen ist es möglich die Zufriedenheit der Besucher einer Website zu erfassen.

Die meisten Shop-Betreiber ermitteln die Nutzerzufriedenheit einmal oder zweimal im Jahr.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Gütesiegel auf Online-Shops finden Beachtung und können die Conversion Rate erhöhen!

3 von 4 Online-Shopper achten beim Online-Shopping auf die Bereitstellung von Gütesiegeln. Dies vor allem im Umfeld von Bestellprozessen.

16,4% der 567 befragten Online-Shopper haben sogar schon einmal einen Bestellprozess abgebrochen, weil kein Gütesiegel vorhanden war. Und das obwohl sie bereits ein Produkt im Warenkorb abgelegt hatten!

Weiterlesen