World Usability Day mit eresult

Der WUD steht immer unter einem bestimmten Schwerpunktthema, dass die UUX-Welt beschäftigt. In diesem Jahr heißt das Motto: „Design for Good or Evil?“.

Spannend und polarisierend. Schließlich verursacht positive User Experience Freude und Akzeptanz, negative UX wird verurteilt und verursacht unter Umständen Probleme. Und: UX Design hat einen großen Einfluss - z. B. auf das Kaufverhalten der Nutzer.

Richard Bretschneider, Principal UX Consultant bei der eresult GmbH, ist sich dieser Zwitterstellung Usability und User Experience durchaus bewusst und weiß, dass man manchmal einen Spagat hinlegen muss. Seine Keynote auf dem WUD in Leipzig hat deshalb den Titel „Irgendwie müssen wir ja Geld verdienen!“

Beim WUD in Hamburg wird Thorsten Wilhelm, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter bei eresult, mit interessanten Gesprächsteilnehmern bei einer Podiumsdiskussion zum Motto „Design for Good or Evil?“ mit dabei sein. Auf dem Podium sitzen unter anderem Dr. Sandra Gärner (geschäftsführende Gesellschafterin von GreenAdz GmbH & Co. KG), Joachim Tillessen (Partner & Creative Director von emjot GmbH & Co. KG) und Stefan Nitzsche (Inhaber von stn1978.com). Moderiert wird die Gesprächsrunde von Matthias Müller-Prove.

Hier finden Sie das komplette Programm des WUD in Hamburg. 

Wir freuen uns auf einen regen Themenaustausch. Seien Sie auch dabei.

Weitere WUD-Standorte finden Sie hier.