eresult auf dem WUD 2019 bundesweit vertreten

Die eresult GmbH ist zum diesjährigen World Usability Day am 14.11. mit zahlreichen Experten an mehreren Standorten vertreten, um ihr Wissen in puncto UX Design zu teilen. 

„‘Designing for the Future we want‘ – damit haben die Veranstalter den diesjährigen WUD nicht nur unter ein brandaktuelles Motto gesetzt, sondern die UX-Community auch ganz klar inspiriert, sich darauf zu besinnen, worum es bei gutem UX Design letztendlich geht: Wir müssen mit unserer Arbeit zukunftsweisende Produkte gestalten, die die Welt in einer gesamtgesellschaftlichen Perspektive nachhaltig zum Positiven hin verbessern können.“ Martin Beschnitt, geschäftsführender Gesellschafter der eresult GmbH, zeigt sich begeistert über das Motto des 15. World Usability Days.

UX Design hat einen enormen Einfluss auf die Frage, welche Produkte überhaupt verwendet und vom Nutzer akzeptiert werden – und damit auch darauf, welche Ideen und Konzepte künftig Einzug in die Massentauglichkeit halten und damit die Zukunft nachhaltig (mit-) gestalten können. Doch was zeichnet gutes Design überhaupt aus? Wie müssen Produkte gestaltet sein, damit sie vom Nutzer akzeptiert werden? Dieser Frage geht Thorsten Wilhelm, geschäftsführender Gesellschafter und Leiter des Hamburger eresult-Standortes, auf dem WUD in Flensburg nach. Er hält dort einen Vortrag zum Thema „Flop-Erfahrungen von UX-Designern: Gründe und erste Erkenntnisse, um es beim nächsten Mal besser zu machen“.

Martin Beschnitt wird sich damit beschäftigen, wie sich Unternehmen angesichts von Digitalisierung und der Notwendigkeit einer produkt-, projekt- und abteilungsübergreifenden Verankerung von Usability & User Experience verändern müssen. Auch wird er ausführen, wie Human-Centered Design erfolgreich etabliert und gemanagt werden kann, um Produkte und Dienstleistungen zu gestalten, die unsere Zukunft positiv und nachhaltig im ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Sinn prägen. Zu diesen Fragen wird er sowohl in Bottrop einen Workshop geben als auch im Anschluss in Köln vor Ort sein, um darüber in seinem Vortrag „Change by Design/UX-Reifegrad“ aufzuklären. Auch Holger Fischer, Principal UX Consultant bei eresult, welcher in Köln als Moderator durch das Programm führen wird, steht hier für einen Austausch bereit.

Auf kreative Pfade begibt sich Richard Bretschneider, Principal UX Consultant, in Leipzig. Er geht in seinem Vortrag „UX Design für Künstler: Wenn künstliche Intelligenz Picasso ersetzt“ der Frage nach, welche Auswirkungen Künstliche Intelligenz auf die Darstellung von Kunst hat und welche Rolle UX Design in diesem Zusammenhang spielt.

Insgesamt finden zum World Usability Day rund 200 kostenfreie Veranstaltungen in mehr als 40 Ländern statt; allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz zieht das Event jährlich mehr als 5000 Teilnehmer an. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder dabei sein und uns mit anderen Experten und Interessierten über das Thema UX Design austauschen können“, so Martin Beschnitt.

Abdruck honorarfrei möglich – Belegexemplar erwünscht

Download der vollständigen Pressemeldung (als Word-/Pdf-Dokument)

Presseinformation_eresult_03-2019_World-Usability-Day.docx

Presseinformation_eresult_03-2019_World-Usability-Day.pdf