Aktuelles

01.01.2013
Forschungsbeiträge

Einkaufen mit Begeisterung – Erlebnisse gibt es auch beim Online-Shopping

Seit Anfang 2010 messen wir bei User Experience Tests auch die Aktivierung während des Surfens. Wir zeigen somit Optimierungen bezüglich der Usability auf, und gewinnen zugleich Erkenntnisse zur Verbesserung des Einkauferlebnisses auf Online-Shops. Zur Messung der Aktivierungswirkungen der Shop-Gestaltung und Produktinszenierung setzen wir ein System zur Erfassung von Veränderungen beim Hautleitwiderstand ein.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Studie zum Inspirationscharakter von Shopping-iPad-Apps

Schaut man sich an, wie das iPad am häufigsten genutzt wird – im Wohnzimmer auf dem Sofa sitzend – dann müsste jeder Online-Shop-Anbieter das dringende Bedürfnis verspüren eine Shopping-App zu entwickeln. Gerade der spielerische Nutzungscharakter und die technischen Möglichkeiten der Touchscreen-Geräte begünstigen das Stöbern durch Produktsortimente. Vor

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Usability-Labs bei Apps – so schauen wir bei eResult Nutzern über die Schulter

Wissen Sie eigentlich, wie mobile Websites und Applikationen (Apps) getestet werden? Eine Möglichkeit ist der Mobile Usability-Test im Labor. Doch wie sollte das ideale Test-Setup bei iPhone, iPad, Android & Co. aussehen? Welche Besonderheiten gibt es im Gegensatz zum klassischen, nutzerbasierten Usability-Test auf einem stationären Computer? Die Antwort liefert Ihnen dieser Beitrag, bei dem Sie auch mal in das Mobile Usability-Lab von eResult reinschauen können.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Tom-Tailor.de - der neue Online-Shop überzeugt mit Ideenreichtum und erwartungskonformer Gestaltung

Der Webshop von Tom Tailor inspiriert mit großen Produktbildern und Detailansichten in einer modernen und professionellen Shop-Gestaltung. Services und Funktionen sind dabei erwartungskonform positioniert, sodass eine schnelle Orientierung im Shop möglich ist. Details in der Navigation und auf Unterseiten sollten optimiert werden, um die Usability des Shops weiter zu verbessern, so die Ergebnisse der Analyse im Rahmen des monatlichen Eyetracking-Bus.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Welche Rolle spielt das Aussehen? – Über den Einfluss der visuellen Verfeinerung von Prototypen auf das Nutzerverhalten

Der Evaluation von Webseiten oder Software mit Hilfe von Prototyping kommt im Usability-Engineerin eine zentrale Rolle zu. Eine Frage, die sich hierbei vor der Entwicklung eines Prototyps stellt, ist: Muss ein Prototyp der Originalanwendung auch optisch möglichst ähnlich sehen, um reliable Ergebnisse im Usability-Test zu erzielen? Sollte ein Prototyp also über ein vollständiges Layout verfügen oder kann man hier ebenso gut auf einfach gehaltene schwarz-weiß Darstellungen zurückgreifen? Die Ergebnisse einer von eResult durchgeführten Studie zu diesem Thema legen nahe: Weniger kann diesbezüglich durchaus mehr sein.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Umsatzsteigerung leicht gemacht - Schenkende zum Eigenkauf motivieren

Verschenken Sie auch solche Geschenke, die Ihnen selbst gefallen? Erfahren Sie hier neue Denkansätze, wie Sie den Schenkenden zum Eigenkauf motivieren. Wir gehen auch der Frage nach: Welche Anpassungen im Bestellprozess könnten Umsatzsteigerungen erziehlen?

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Stichprobengröße bei Usability-Tests im Labor: Wie viele Testpersonen sind wirklich nötig?

Die Größe der Stichprobe zu bestimmen ist immer wieder ein wichtiges Thema. Denn die Kosten für einen Usability-Test hängen in hohem Maße von der Anzahl der Teilnehmer ab. Diese müssen rekrutiert und incentiviert werden und dann müssen die Tests schließlich durchgeführt werden. Umso mehr Testpersonen eingeladen werden, desto länger dauer die Erhebung. Grund genug also, sich vorab genau zu überlegen, wie viele Testpersonen wirklich benötigt werden. Welche Faktoren müssen bei dieser Überlegung berücksichtigt werden und was hat die Art der Usability-Probleme damit zu tun?

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

83% mehr Erfolg durch Usability-Analysen - Der Wert von Usability-Analysen

Seit 2002 beobachtet und analysiert Jakob Nielsen systematisch den Wert von Usability-Analysen (so genannte Usability Cost Benefit Analysis). In einem Vergleich von Re-Designprojekten vor dem Jahr 2002 mit denjenigen aus den Jahren 2002-2008 hat er einen Rückgang des Erfolgs von Usability-Analysen beobachtet: Von 135% auf „nur“ noch 83%. Immer noch ein hervorragender Wert und ein Beleg für den Wert von Usability-Analysen. Aber im Ergebnis ein Rückgang. Was ist zu tun, um 135% und mehr zu erreichen?

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

Offenheit wirkt sympathisch – SPD.de punktet mit klarer Struktur und Aktualität in der Usability-Analyse

Den Internetauftritt SPD.de kennzeichnen klar strukturierte Inhalte und aktuelle Artikel. Die Offenheit, mit der sich die Seite dem Nutzer gegenüber präsentiert, wirkt sympathisch. Sie wird durch die Kommunikationsangebote und verständliche Seitenfunktionen unterstützt. Optimierungspotenzial besteht bei der Schriftgestaltung, so die Ergebnisse der Analyse im Rahmen des monatlichen Eyetracking-Bus.

Weiterlesen
01.01.2013
Forschungsbeiträge

UX-Workshop: Gemeinsam Probleme erkennen und Lösungen entwickeln

Die aus der Vielzahl von möglichen Methoden optimale Vorgehensweise zur nutzerzentrierten Anwendungsentwicklung zu finden, ist nicht immer einfach und bedarf einer kompetenten Beratung. Denn jede Anwendung ist anders. Eine mögliche Methode, Entwürfe oder bestehende Anwendungen expertenbasiert zu optimieren, ist der „UX-Workshop“. Der Beitrag beantwortet die Fragen, wann dieser Workshop geeignet ist, wie genau er abläuft und worin seine zentralen Stärken liegen.

Weiterlesen