eResult GmbH - Research & Consulting
Planckstr. 23 | 37073 Göttingen
Tel.: +49 551 49569-331 | Fax: +49 551 49569-330
E-Mail: info@eresult.de | Web: www.eresult.de

Anforderungsanalyse nach dem Kano-Modell -
Die richtigen Dinge umsetzen!

Jeder kennt das: Die Ansprüche von Kunden und Nutzern steigen.
Zeit, Geld und personelle Ressourcen sind aber nun einmal begrenzt. Folglich kann nicht alles sofort realisiert werden.
Hinzu kommt: Die zur Verfügung stehende Fläche im sofort sichtbaren Bereich nimmt ab, da immer mehr Nutzergruppen (auch) über Tablets und Smartphones unterwegs sind.

Es ist nötig zu priorisieren -
Sich auf die Dinge zu fokussieren, die den größten Beitrag zu einer höheren Nutzer- und Kundenzufriedenheit leisten und so langfristig Erfolg sichern.
Genau hierbei können wir Sie unterstützen!

Wir analysieren die Wünsche und Erwartungen Ihrer Kunden – und beachten dabei, dass nicht alles sinnvoll ist, was denkbar ist. Anspruchsinflation wird vermieden, stattdessen bekommen Sie zuverlässige Daten und konkrete Antworten auf diese Fragen:

  • Was müssen Sie Ihren Kunden bieten?
  • Was trägt dazu bei, dass sich die Zufriedenheit Ihrer Kunden verbessert?
  • Wie lassen sich Kunden und Nicht-Kunden begeistern, wie gelingt eine Abgrenzung zum Wettbewerb?
  • Worauf sollten Sie verzichten?

Das KANO-Modell

Von der Erfolgsgeschichte der asiatischen Industrie profitieren!

Unsere Anforderungsanalysen basieren auf dem KANO-Modell. Aus der Analyse von Kundenwünschen leitete Noriaki Kano, Professor an der Universität Tokio, vor mehr als 30 Jahren ab, dass Produktmerkmale unterschiedliche Effekte auf die Kundenzufriedenheit haben:

  • Basismerkmale:
    Starke Unzufriedenheit, wenn Sie diese nicht bieten!
  • Leistungsfaktoren
    Zufriedenheit garantiert, wenn sie sich diesen Dingen widmen!
  • Begeisterungselemente
    Dauerhaft hohe Zufriedenheit, wenn sie diese bieten, selbst bei steigenden Ansprüchen!
  • Neutrale Faktoren
    Können Sie vernachlässigen – und damit unnötigen Ressourceneinsatz vermeiden.

Das nach Professor Kano benannte Modell erlaubt es, die Wünsche von Kunden zu erfragen, einzuordnen und bei der Entwicklung und Weiterentwicklung Ihrer Produkte und Anwendungen zu berücksichtigen. Jegliche Art von Anspruchsinflation wird durch eine geschickte Abfragetechnik vermieden.

Setzen Sie zuerst die identifizierten Basiselemente um, danach die Leistungsfaktoren und widmen Sie sich zum Schluss den Begeisterungselementen – dann haben Sie auf dem Weg zu mehr Kundenzufriedenheit Ihre Ressourcen und Mittel am effizientesten eingesetzt.

Kundenanforderungen ändern sich!

Die Industrie – Automobil, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik – setzt schon seit Jahrzehnten mit Erfolg auf das KANO-Modell. Sie erkennen somit frühzeitig Änderungen in den Anforderungen und Wünschen von Kunden.

Während Fahrerairbag, Lenkhilfe und ABS früher Ausstattungsmerkmale waren, die bei PKW-Käufern Zufriedenheit auslösen konnten, werden sie heutzutage von einer steigenden Anzahl von Kunden vorausgesetzt. Ehemals als Begeisterungsfaktoren klassifizierte Features wurden mit der Zeit zu Basiselementen. Kunden gewöhnen sich schnell an neue Funktionen!

Das bedeutet, dass bei unveränderter Leistung die Zufriedenheit sinkt! Während früher ein Fahrerairbag Zufriedenheit stiftete, benötigt ein Neuwagen heute mehrere davon, und selbst dann erzeugt dies keine Zufriedenheit; es vermeidet lediglich Unzufriedenheit.

Es ist daher nötig die Anforderungen & Wünsche Ihrer Kunden mindestens jährlich zu erheben und auf Basis der Umfragedaten Features an die sich ändernden Anforderungen anzupassen.

Ihre Vorteile in der Zusammenarbeit mit uns:
Kosteneinsparungen von mehr als 50%!

Wir haben die KANO-Analyse nicht nur im Kontext der User-Experience-Forschung etabliert, sondern auch eine effiziente Abfragetechnik entwickelt.

Müssen andere Forschungsinstitute die Relevanz eines Elementes bzw. Merkmals zweifach erfragen:

  • Wie relevant ist Funktion X, wenn sie vorhanden ist?
  • Wie nachteilig, wenn sie fehlt?

So verfügen wir über eine vereinfachte Abfragetechnik:
Je Element ist nur eine Frage nötig – so genannte Single-Item-Skala.

Das spart Erhebungszeit, reduziert Aufwände auf Seiten Ihrer Kunden für die Umfrageteilnahme und beschleunigt die Datenanalyse – Sie sparen also viel Geld, wenn Sie Anforderungen mit uns analysieren!

Mehr als 40 Projekte unter Einsatz des KANO-Modells pro Jahr - durchgeführt für Online-Shops, Intranets, Markenauftritte oder mobile Anwendungen - stellen eine hervorragende Erfahrungsbasis dar, die wir gern auch für Sie einsetzen.

Wir verfügen über zahlreiche Experten und die notwendige Forschungsinfrastruktur – angefangen bei einem eigenen Online Access Panel, über ein selbstentwickeltes Befragungstool und umfangreiche Erkenntnisse aus der anwendungsorientierten Grundlagenforschung zum KANO-Modell.

Fallstudien:
Optimierung von Produktdetailseiten auf EWE.de, Baur.de, Bonprix und SportScheck

 

Ausgewählte Referenzen - Anforderungsanalysen


























Haben Sie noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

  • Thorsten Wilhelm
  • +49 551 5177-426
Button weitere Infos anfordern

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Wilhelm Foto

  • Thorsten Wilhelm
  • +49 551 5177-426
Button weitere Infos anfordern

Zahlen & Fakten

  • Mehr als 40 Anforderungsanalysen pro Jahr
  • mehr als 15 Berater und Forscher
  • eigenes Online-Befragungstool
  • Kooperationen mit Universitäten in Deutschland, Japan und den USA
  • Netzwerk für internationale Studien

Kundenstimmen

„Betriebliche Marktforscher sind immer auch Berater im eigenen Hause: Entscheider erwarten zuverlässige Daten, verständliche Studienberichte und klare Aussagen. Das KANO-Modell hilft uns die Erwartungen unserer Kunden zu verstehen und Ihnen diejenigen Leistungen zu bieten, die sie als besonders relevant ansehen. So können wir unsere Ressourcen effizient verteilen und den Unternehmenserfolg dauerhaft sichern. Live-Chat zur Kundenberatung auf ewe.de: Ja oder Nein? eResult hat uns auf solche Fragen stets Antworten geliefert, abgeleitet aus Nutzerumfragen auf ewe.de und basierend auf dem KANO-Modell.“

Matthias Müller,
Konzernmarketing,
EWE Aktiengesellschaft (Oldenburg)

KANO-Modell in Bildern

Abbildung Kano-Diagramm
Visuelle Datenaufbereitung (KANO-Diagramm)
Abbildung Zufriedensheitseffekte
Zufriedenheitseffekte einfach ablesen!
Abbildung effizient arbeiten
Effizient arbeiten:Die Dinge in der richtigen Reihenfolge umsetzen!