Isabelle Vilsmeier

Human behavior flows from three main sources: desire, emotion, and knowledge

User Experience Consultant

Isabelle Vilsmeier (geb. Menne) ist seit Juli 2021 bei eresult am Standort München tätig. Nach ihrem Studium der Psychologie an der Universität Innsbruck arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Würzburg.

In ihrer Doktorarbeit beschäftigte sie sich mit den emotionalen Wirkungen der Interaktion mit sozialen Robotern. Ihre Begeisterung für psychologische Prozesse und ihre Fähigkeiten in der interdisziplinären Forschung an der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik bringt sie in die Entwicklung und Gestaltung menschzentrierter Hard- und Softwarelösungen ein. Ihre Kenntnisse in wissenschaftlich fundierten Methoden im Bereich Beobachtung, Befragung und Evaluation kann sie für die unterschiedlichsten Fragestellungen nutzen. Besonders Eye Tracking und Mimikanalyse via Facial Action Coding System verbindet sie mit der Erfassung psychologischer Prozesse und Optimierung von User Interfaces.

Ihre Forschung vermittelt sie in Seminaren und Workshops, als Referentin auf Konferenzen sowie in Publikationen.

Privat unternimmt sie gerne Bergtouren in die nahegelegenen Alpen. Aber auch ferne Gebirge wie der Himalaya waren schon ihr Ziel. Über 5000er-Pässe wanderte sie zum Everest Basislager.

 

Publikationen und Vorträge von Isabelle Vilsmeier

(Auszug)

  • Menne, I. M. (2020). Facing Social Robots: Emotional Reactions towards Social Robots. Würzburg: Würzburg University Press
  • Menne, I. M., Lange, B. P., & Unz, D. C. (2018). My Humorous Robot: Effects of a Robot Telling Jokes on Perceived Intelligence and Liking. Companion of the 2018 ACM/IEEE International Conference on Human-Robot Interaction, HRI 2018, Chicago, IL, USA, March 5-8, 2018 (pp. 193-194).
  • Menne, I. M. & Schwab, F. (2017). Faces of Emotion: Investigating Emotional Facial Expressions Towards a Robot. International Journal of Social Robotics.
  • Menne, I. M. (2017). Yes, Of Course? An Investigation on Obedience and Feelings of Shame towards a Robot. Vortrag auf der 9. International Conference on Social Robotics (ICSR), 22.-24.11.2017, Tsukuba, Japan.
  • Menne, I. M., & Lugrin, B. (2017). In the Face of Emotion: A Behavioral Study on Emotions Towards a Robot Using the Facial Action Coding System. Companion of the 2017 ACM/IEEE International Conference on Human-Robot Interaction, HRI 2017, Vienna, Austria, March 6-9, 2017, page 205-206.
  • Königstein, E., Menne, I. M., & Schwab, F. (2018). Emotionale Aspekte beim Lernen im Internet. In M. Heilemann, H. Stöger, & A. Ziegler (Eds.), Lernen im Internet (pp. 71-92), vol. 2. Berlin: Lit Verlag.
  • Schwab, F. & Menne, I. M. (2016). Drei-Faktoren-Emotionstheorie und affektive Disposition. In N. C. Krämer, S. Schwan, D. Unz, & M. Suckfüll (Eds.), Medienpsychologie: Schlüsselbegriffe und Konzepte. Stuttgart: Kohlhammer.

 

Facing Social Robots

Sie möchten wissen, warum wir emotional auf Dinge reagieren, die nicht real sind? Warum wir mit Robotern mitfühlen, obwohl wir wissen, dass sie nicht lebendig sind? Anhand experimenteller Studien werden emotionale Reaktionen auf soziale Roboter wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse zeichnen ein nuanciertes Bild von bewussten und unbewussten Emotionen, die wir gegenüber Robotern haben. Dieses Wissen ist sowohl für die Forschung als auch für den Einsatz sozialer Roboter in diversen Anwendungskontexten hilfreich. Wollen Sie mehr erfahren?

Lesen Sie hier das Vorwort von Prof. Dr. Frank Schwab.