Know-how aus der Usability-Forschung und Praxis

Unsere Forschungsbeiträge bieten Ihnen wertvolle Informationen und Tipps zur nutzergerechten Gestaltung von Websites, Online Shops, Web-Applikationen und mobilen Anwendungen (z. B. iPhone). In Form von Fallstudien, Ergebnissen eigener Studien, Benchmarking-Analysen und anwendungsorientierten Grundlagenbeiträgen erläutern wir zentrale Erfolgsfaktoren bei der Gestaltung interaktiver Anwedungen. Wir gehen auch auf die Einsatzbereiche und Grenzen gängiger Methoden und Verfahren der Online- und Usability-Forschung ein.

Forschungsbeiträge

Usability Tests ergänzen mit Hilfe von Fragebögen

Usability Tests sind eine qualitative Methode ohne die Quantifizierung von Urteilen anhand von Kennwerten. Dennoch entsteht oft der Wunsch, genau eine solche Kennzahl zu erhalten. Zahlen und Diagramme ermöglichen es, auf einen Blick den Status Quo zu erfassen. Dies stellt einen eindeutigen Vorteil zu einem langen Ergebnisbericht dar.

Bei wissenschaftlich entwickelten Fragebögen stehen zudem sehr häufig gute Benchmarkwerte zur Verfügung. Dies bedeutet, dass auch bei einer erstmaligen Erfassung via Fragebogen ein direkter Vergleich zur Branche möglich ist. Dieser Beitrag zeigt auf, was beim Einsatz von Fragebögen als Ergänzung von Labtests beachtet werden muss.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Prototyping-Tools im Vergleich

Statische Wireframes und Designs reichen heute kaum noch aus, denn Websites und Software werden immer komplexer und interaktiver. Zum Glück können mit Prototyping-Tools alle Interaktionen simuliert und ausprobiert werden, noch bevor ein Entwickler eine Zeile Code schreiben muss. So können Designs verständlich gemacht, Nutzertests durchgeführt, Stakeholder überzeugt und den Entwicklern die Anforderungen erklärt werden. Deshalb gehört das Prototyping inzwischen zum Standard-Repertoire in der UX Konzeption. Der Markt der Prototyping-Tools ist jedoch unübersichtlich und wächst unaufhörlich weiter. Die Stärken und Schwächen einiger bekannter Tools werden in diesem Beitrag beleuchtet.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Methodenmatrizen als Unterstützung bei der Methodenwahl

Die Auswahl der Methode steht am Anfang jedes User Experience Research Projektes. Diese Auswahl ist nicht immer einfach. Jede Methode hat ihre besonderen Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gilt. Methodenmatrizen klassifizieren User Research Methoden nach bestimmten Kriterien und können so als erste Eingrenzung bei der Entscheidungsfindung helfen.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Shopping-Convenience messbar machen!

Online-Shopping soll für den Kunden immer bequemer und einfacher werden. Um diese Bequemlichkeit (Convenience) bei Shops messen zu können, hat die eresult GmbH das Fragebogen-Tool ConQuest entwickelt.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Interaktive Voice User Interface Prototypen entwickeln - ein Überblick

Um die Laufmotivation der Mitarbeiter zu steigern (und Erfahrungen zur Konzeption und Entwicklung von Conversational User Interfaces zu erlangen) erstellten wir einen interaktiven CUI-Prototypen im Rahmen eines Design Thinking Prozesses.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Usability-Tests im Labor mit Virtual Reality (VR)

Virtuelle Realitäten sind ein spannendes Thema, dass sich momentan allerdings eher auf den Consumer-Bereich fokussiert. Als Full-Service UX-Agentur haben wir uns die Frage gestellt, ob bzw. wie man Usability-Tests im Labor mit Virtual Reality (VR) durchführen kann? Welche Probleme haben die Probanden mit der Technik? Und wie können sie an die zunächst ungewohnte Situation herangeführt werden?

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Evaluation mit Usability Checklisten: Einsatzbereiche und Grenzen

Checklisten-Tests haben großes Potential, sobald eine valide Vergleichbarkeit erforderlich ist. Einsatzbereiche sind deshalb vor allem Benchmarks und iterative Tests. Dieser Beitrag beschreibt ausgehend von den Einsatzmöglichkeiten von Checklisten, was bei der Durchführung eines Checklisten-Tests von der Checklisten-Entwicklung über die Bewertung bis zur Interpretation zu berücksichtigen ist. Es werden die Grenzen von Checklisten-Tests in Gegenüberstellung zum Expert Review aufgezeigt. Abschließend wird Bezug genommen auf einen Checklisten-Test der eresult GmbH im Auftrag des ADAC.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Digitale Sprachassistenten als intelligente Helfer im Alltag

Im Rahmen einer ethnografischen Studie wurden teilnehmende Beobachtungen durchgeführt, um typische Nutzungsszenarien, relevante Kontextvariablen und Probleme im Alltag mit Sprachassistenten zu beschreiben und zu analysieren. Die Ergebnisse verdeutlichen einerseits die Notwendigkeit einer detaillierten Kontextanalyse bei der Entwicklung von Voice User Interfaces (VUI), da die Nutzung von Sprachassistenten zwischen den Anwendern sehr heterogen ist. Andererseits geben Sie wichtige Hinweise für weitere Schritte bei der Entwicklung von VUIs im Rahmen des User Centered Design Prozesses.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Ein Vergleich verschiedener Tools zur Durchführung von Remote-Usability-Tests

Durch Remote-Testing versucht der UX-Researcher einen Usability-Test vom Labor in das Feld der Probanden zu übertragen. Auch wir bei eresult beschäftigen uns stark mit diesem Thema und haben uns verschiedene Tools zur Durchführung von Remote-Usability-Tests untersucht. In unserem Forschungsbeitrag gehen wir auf die von uns identifizierten Stärken und Schwächen der einzelnen Tools ein. Dabei differenzieren wir zwischen Tools zur Durchführung von moderierten, selbst-moderierten und automatisierten Remote-Usability-Test ein.

Weiterlesen
Forschungsbeiträge

Zwei Methoden zur Evaluation der Informationsarchitektur - expertenbasiert und Tree Testing

Für die Evaluation einer Informationsarchitektur bieten sich verschiedene Methoden an. Die expertenbasierte Evaluation ist für eine erste Analyse der Problemschwere geeignet. Hier wird die bestehende Informationsarchitektur anhand von mehreren Fragestellungen von einem Experten bewertet. Auf dieser Basis kann eine Entscheidung getroffen werden, ob eine Neukonzeption notwendig ist oder eine Überarbeitung ausreicht. Das Tree Testing ist eine validierende Evaluationsmethode. Hierüber können Schwachstellen innerhalb der Informationsarchitektur empirisch fundiert identifiziert und so eine Überarbeitung unterstützt werden. Zudem eignet sich die Methode zur frühzeitigen Validierung einer neu entwickelten Informationsarchitektur. Beide Methoden werden genauer vorgestellt.

Weiterlesen