Thorsten Wilhelm

Small changes can make a big difference in your success

Gründer & aktiver Gesellschafter

Thorsten Wilhelm hat 2000 die eresult GmbH mitgegründet und sie als Geschäftsführer geleitet, im Team und alleine. Seit 2022 ist er für eresult in der Rolle des aktiven, mitarbeitenden Gesellschafters tätig.

Thorsten Wilhelm tauscht sich gern mit Menschen über die vielfältigen Facetten der User Experience aus. Es treibt ihn an, zu erfahren was Menschen beim Bedienen und Steuern von Anwendungen und Geräten begeistert oder verärgert.
Durch seine Gespräche mit Nutzer*innen und deren Beobachtung gelingt es ihm, sich in andere hineinzuversetzen und eine neue Sicht auf die Dinge einzunehmen. Das Wissen aus dem Austausch mit verschiedenen Nutzertypen und viel Liebe zum Detail sind für ihn die Erfolgsfaktoren zur Gestaltung von Anwendungen und Geräten, die geliebt werden.

Seine Leidenschaft für das Forschen über die Erfolgsfaktoren von nutzbaren Anwendungen und Geräten begann im Jahr 1996 am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen, führte zur Gründung der eresult GmbH im Jahr 2000 und hält bis heute an.
Ohne seine zahlreichen Eindrücke aus Interviews, Usability-/UX-Tests und Fokusgruppen wäre es ihm und seinen zahlreichen Kolleg*innen bei eresult niemals möglich gewesen in ihren Projekten stets die richtigen Stellschrauben für Optimierungen zu finden und diese auch richtig gut umzusetzen.

Mit seinem User Experience Blog nutzerbrille.de möchte er seine Erfahrungen und sein Wissen weitergeben. Zugleich möchte er Neues lernen und sein Wissen erweitern, getreu dem Motto: schreiben bedeutet lernen, bedeutet Wissen vertiefen, bedeutet Hintergründe verstehen.
Und schließlich möchte Thorsten Wilhelm mit seinem Blog verdeutlichen, dass die Denk- und Prozessmodelle, sowie die Methoden einer „nutzerzentrierten Gestaltung“ auf vielfältige Bereiche unseres Lebens angewendet werden können. Und dabei denkt er nicht nur an die klassischen Bereiche des Produkt- oder Service-Design. Thorsten Wilhelm versucht das UX Mindset anzuwenden auf den Umgang mit Mitarbeitenden (Employee Experience Design) sowie die Gestaltung von Arbeits- und Aktivitätsräumen (Office-/Workspace Design).