Zielgruppen bestimmen und kennenlernen

„Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen“ – stellte bereits Aristoteles fest. Im Hinblick auf die Entwicklung von nutzerfreundlichen Anwendungen kann darunter eine sorgfältige Analyse der anzusprechenden Zielgruppen verstanden werden. Denn nur wenn bekannt ist, welche Anforderungen und Bedürfnisse sie wirklich haben, kann die Anwendung darauf ausgerichtet und letztendlich erfolgreich werden. Da sämtliche Änderungen an einer fertigen Anwendung ungleich aufwändiger sind als in der Konzeptionsphase, spart eine Zielgruppenanalyse mittelfristig viele Ressourcen.

Mit eResult haben Sie in diesem Zusammenhang nicht nur einen erfahrenen User Experience Partner, sondern auch einen kompetenten Berater hinsichtlich möglicher Methoden und Verfahren. Abgestimmt auf Ihren Bedarf, entscheiden wir gemeinsam, welche der folgenden Bausteine zum Einsatz kommen:

Fokusgruppen

6-8 Personen aus Ihren Zielgruppen tauschen sich in einer moderierten Gruppendiskussion über ein oder mehrere zuvor festgelegte Themen aus. Durch die natürliche Gesprächssituation mit der Möglichkeit der Interaktion zwischen den Teilnehmern, entsteht eine sehr anregende und offene Atmosphäre, die nicht nur offensichtliche Meinungen sondern auch dahinterliegende Einstellungen, Erfahrungen und Emotionen ans Tageslicht bringt. Dabei können bereits erste Konzepte bewertet oder ganz neue Ideen entwickelt werden. Die Live-Beobachtung von Fokusgruppen verstärkt das Verständnis für die Zielgruppen, welches in allen folgenden Entwicklungsphasen von Vorteil ist.

Neben einer Videoaufzeichnung erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung der Ergebnisse, deren Interpretation und unsere Empfehlungen. Fokusgruppen können je nach Zielgruppe auch online durchgeführt werden.

Zielgruppenbefragung

Um Ideen, Anforderungen und Wünsche quantitativ bewerten zu lassen oder in eine Rangfolge zu bringen, eignet sich eine Befragung mit einer größeren Stichprobe. Die Daten sind dann repräsentativ für Ihre Zielgruppen und es können statistische Signifikanzen berechnet werden. Die Methode eignet sich besonders, wenn schon verschiedene Ideen, Elemente oder Funktionen vorliegen, deren Priorität oder Ausgestaltung noch festgelegt werden muss. Auch Designs oder andere gestalterische Konzepte sollten mithilfe einer Befragung bewertet werden. So können zum Beispiel Aussagen dazu getroffen werden, welches Design bestimmte Imagewerte besser vermittelt oder ob die angestrebte Wirkung erreicht wird.

Eine solche Zielgruppenbefragung wird meist in Form eines individuell entwickelten Online-Fragebogens realisiert, dessen Inhalt wir eng mit Ihnen abstimmen. Über unser eigenes Online-Access-Panel können wir nahezu jede Zielgruppe rekrutieren und innerhalb weniger Tage die Daten liefern. Auf Wunsch erstellen wir einen anschaulichen Chartband, interpretieren die Daten und geben konkrete Empfehlungen zur Weiterentwicklung Ihrer Anwendung.

Personas

Statistische Daten sind gut und wichtig. Dennoch sind sie oft nicht anschaulich genug, um sie im Alltag zu verwenden und gut zu erinnern. Deshalb empfiehlt sich die Erstellung sogenannter Personas, also archetypischer Nutzerprofile, die anschaulich beschrieben werden und die wichtigsten Nutzertypen „zum Leben erwecken“. Personas können aus qualitativen, quantitativen oder aus einer Mischung aus beiden Datentypen erstellt werden. In der Regel erhält eine Persona, also ein typischer Vertreter einer Zielgruppe, einen Namen, ein Foto, einen Steckbrief und ein persönliches Profil. Je nach Art der Anwendung, für die die Persona geschaffen wird, können weitere Informationen ergänzt werden.

Egal auf welchem Wege die Personas erstellt werden sollen: Wir kümmern uns um die Datenerhebung, Auswertung und die Erstellung von anschaulichen Nutzerprofilen. In enger Abstimmung mit Ihnen – es ist uns wichtig, dass Sie sich voll und ganz mit den Personas identifizieren können – gestalten wir die Personas und Materialien zur Weiterverwendung. So haben sich bspw. Poster, Aufsteller oder Set-Cards bewährt, um die Personas im weiteren Verlauf schnell, einfach und effektiv verwenden zu können.

Die optimale Vorgehensweise

Im Idealfall führen wir die genannten Schritte hintereinander durch, weil sie sehr gut aufeinander aufbauen:

  1. In den Fokusgruppen wird ein grundsätzliches Verständnis für die Zielgruppen geschaffen, es können Ideen diskutiert sowie Einstellungen und Wünsche erfasst werden. Auch eine Stärken-/Schwächenanalyse des Status Quo ist möglich.
  2. Die Zielgruppenbefragung dient dazu, die Ergebnisse aus den Fokusgruppen zu quantifizieren: Anforderungen können mit einer größeren Stichprobe priorisiert und mögliche weitere offene Fragen endgültig geklärt werden.
  3. Abschließend werden aus den gesammelten Daten (sowie weiteren Quellen, wenn sinnvoll) konkrete Nutzerprofile, so genannte archetypische Vertreter Ihrer Zielgruppen erstellt. Diese können im weiteren Verlauf immer wieder zur Verdeutlichung der Bedürfnisse der Zielgruppen herangezogen werden.

Unsere Leistungen

  • Projektkoordination und –planung
  • Bereitstellung der kompletten Infrastruktur für Befragungen oder Rekrutierungsleistungen
  • Statusmails und Zwischenergebnisse
  • Erstellung von anschaulichen Ergebnisberichten (ggf. mit zusätzlichem Bild- und Videomaterial)
  • Präsentation der Ergebnisse auf Wunsch

Ihr Nutzen

  • Individuelle Zusammenstellung und Ausgestaltung der zum Einsatz kommenden Methoden: Wir helfen Ihnen, die richtige Vorgehensweise zur Bestimmung Ihrer Zielgruppen zu finden und effektiv umzusetzen.
  • Alles aus einer Hand: Keine externen Interviewer, Moderatoren oder Befragungstools/-panels. Außerdem werden die Projektteams entsprechend der Anforderungen so zusammengestellt, dass sie nicht nur die Branche kennen, sondern auch methodische Qualifikationen aufweisen.

Fallstudie - Zielgruppen kennenlernen

Ausgewählte Referenzen - Zielgruppen kennenlernen

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

Anja Weitemeyer
+49 40 36166-7982