Usability-Test im Labor

Der Usability-Test im Labor ist die effektivste Methode, um die Usability-Probleme Ihrer Anwendung zu identifizieren, die Ihre Kunden bei der effektiven und effizienten Aufgabenbearbeitung behindern oder gar zum Nutzungsabbruch bewegen. Ergänzt um weitere, innovative Erhebungsverfahren, wie z. B. der Hautleitwiderstandsmessung, lassen sich auch emotionale Einflussfaktoren erheben und bewerten.

Egal, ob es sich um (mobile) Websites, Webapplikation, Apps, Intranets oder klassische Software-Produkte handelt: je eher Sie Usability-Tests in Ihren Entwicklungsprozess einplanen, umso einfacher, schneller und kostengünstiger können mögliche Usability-Probleme identifiziert und behoben werden. Usability-Tests können grundsätzlich aber zu jedem Zeitpunkt erfolgen: beispielsweise nach einem Website-Relaunch oder im laufenden Betrieb einer Anwendung.

Usability-Test im Labor Bild 1

Typische Situation im Usability-Labor

Exemplarische Fragestellungen

  • Ist bei Ihrer Anwendung eine effektive, effiziente und Zufriedenheit stiftende Nutzung gegeben?
  • Wo liegen die Hürden bei der Bedienung der Anwendung?
  • Was sind die Ursachen für Nutzungsabbrüche und wie können diese behoben werden?
  • Wie gut schneidet Ihre Anwendung im Vergleich zum Wettbewerb / im zeitlichen Verlauf ab?
  • Bietet die Anwendung Inhalte und Services, die den Anforderungen und Erwartungen Ihrer Nutzer entsprechen?
  • Welche Stärken / positive Aspekte hat die Anwendung, die unbedingt beibehalten werden sollten?

Typischer Projektablauf

  1. Kickoff-Termin bei Ihnen vor Ort
    zur Abstimmung der finalen Frage- und Aufgabestellungen
  2. Studienkonzeption
    auf Basis Ihrer Problemstellungen erarbeiten wir ein individuelles Studiendesign mit maximalen Erkenntnisgewinn
  3. Rekrutierung & Incentivierung der Probanden
    gemäß Ihrer Zielgruppenbeschreibung über unser eigenen Online-Panel
  4. Testdurchführung (Einzelinterviews)
    entweder in einem unserer Usability-Labs oder bei Ihnen vor Ort mithilfe unseres mobilen Labs. Hier kommen u.a. folgende Datenerhebungsverfahren zum Einsatz:
    1. Freie & szenariobasierte Nutzung
    2. Verhaltensbeobachtung inkl. Gestik & Mimik
    3. Protokolle Lauten Denkens (je nach Aufgabenkomplexität während oder nach der Aufgabennutzung)
    4. Blickverlaufsmessung (Eyetracking)
    5. Aktivierungsmessung (über Hautleitwiderstand)
    6. Klickverhalten
    7. Performanzwerte (z. B. success rate, time on task, ...)
    8. ...
Usability-Test im Labor Bild 2

Interviewsituation bei Test mit mobilen Endgeräten

  1. Ausführliche Datenanalyse und -interpretation
  2. Erarbeitung konkreter Handlungsempfehlungen
    grafisch durch Wireframes unterstützt
  3. Schriftlicher Ergebnisbericht
    im PPT-Format inkl. Management Summary
  4. Ergebnisworkshop bei Ihnen vor Ort
    inkl. Highlight-Videos

Ihr Benefit:

  • 360°-Analyse: aufgrund der Möglichkeit, zahlreiche Datenerhebungsverfahren in Abhängigkeit Ihrer Fragestellung zu kombinieren, bekommen Sie einen maximalen Erkenntnisgewinn.
  • Ganzheitliche Erfolgsoptimierung: auf Basis der Beobachtungen aus den Tests aber auch aufgrund unsere langjährigen Projekt- und Branchenerfahrung geben wir Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen zur Optimierung Ihrer Anwendung an die Hand.
  • Durch die Kombination der freien Nutzungsphase, der Hautleitwiderstandsmessung und nachträglichen Lauten Denken identifizieren Sie nicht nur Usability-Probleme, sondern erkennen auch die (bereits bestehenden) Treiber für positive User Experience.
  • Überzeugungskraft: die (Highlight-)Videos aus den Tests liefern Ihnen gute Argumente für Gespräche mit Kollegen und Vorgesetzten.

Fallstudie Usability-Test plus.de

Ausgewählte Referenzen - Usability Test im Labor

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

Martin Beschnitt
+49 221 4675 8951